Wichtiges aus dem Ökumenezentrum

Schöpfungszeit 2017: "So weit Himmel und Erde ist" (Psalm 148,13)

Image_Umwelt_Entwicklung
Image_Umwelt_Entwicklung

(30.08.2017) — mtews

Schöpfungstag und Schöpfungszeit 2017 begehen und feiern.

"Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat!"

Mit diesem Eingangsgruß eröffnen wir oft unsere Gottesdienste. Schöpfungsaspekte sind ein Kern theologische Existenz. Bilder und Analogien aus Natur und Kosmos verwenden wir bei der Vermittlung unseres Glaubens in den Gemeinden. Wir sprechen wenigstens so häufig mit Naturbildern und Analogien von Gott, wie Gott durch Schöpfung und Natur zu uns spricht. Aber: In unserem Alltag verletzen wir die Natur regelmäßig und zerstören Lebensgrundlagen und Umwelt. Der Konflikt Mensch - Natur ist tief. Er beherrscht uns täglich, weil wir die Erde weiterhin beherrschen wollen. Denn: sich beherrschen ist kompliziert und schwer. Vor allem aber notwendig. "Tapfer sündigen" ist hier kein guter Tipp sondern ein fauler Kompromiss.

Um die Spannung zwischen der tiefen Erinnerung, dass Gott (von dem wir leben) Himmel und Erde (von denen wir gleichfalls leben) gemacht hat und den Fakten, dass wir Gottes Schöpfung individuelle und systematisch zerstören, rankt sich die Schöpfungszeit mit dem Schöpfungstag. Im ACK-Verbund der christlichen Kirchen wird die Schöpfungszeit 2017 vom Schöpfungstag, am 1. September bis zum Erntedanktag, am 4.Oktober begangen. Eine hervorragende Gelegenheit umweltethische wie schöpfungstheologische Inhalte gezielt in unserer Gemeindearbeit aufzunehmen und hervorzuheben.

Das Motto für dieses Jahr lautet: "So weit Himmel und Erde ist" (Psalm 148,13). Materialien, Anregungen und Gottesdienstentwürfe finden sich unter dem Link:

http://www.oekumene-ack.de/themen/glaubenspraxis/oekumenischer-tag-der-sch%C3%B6pfung-/2017/

Hilfreich war auch immer das Material der schweizerischen Kolleginnen von "Kirche und Ökologie" in Zürich. Link:

http://www.oeku.ch/de/schoepfungszeit.php

Zugriff auf früheren Materialien zur Schöpfungzeit des Fachbereiches Umwelt und Entwicklung im LKÖZ finden Sie unter:

http://www.oekumenezentrum-ekm.de/entwicklung-umwelt/Schoepfungszeit/

Für Rückfragen und Beratung stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Dr. Hans-Joachim Döring
Umweltbeauftragter der EKM
Tel.: 0391 5346 395 7 391
Am Dom 2, 39104 Magdeburg
Mai: hans-joachim.doering@ekmd.de


 

Aktuelles

 

Veranstaltungen


 

 

Fürbitten 


 



 



 



 

Unsere Landeskirche