Wichtiges aus dem Ökumenezentrum

Erntedank - Umweltbeauftragter der EKM für Absetzung von Glyphosat

Image_Umwelt_Entwicklung
Image_Umwelt_Entwicklung

(27.09.2018) — mtews

Gemeinden in Mitteldeutschland feiern Erntedankfest - Umweltbeauftragter der EKM für Absetzung von Glyphosat und Überprüfung von Agrarexporten

Mit dem Beginn des Herbstes feiern die Gemeinden der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland Erntedankfeste. Mit dem Fest erinnern Christen an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Das Danken für die Erträge des Bodens geht einher mit einem verantwortungsvollen Umgang sowie der Bewahrung der Schöpfung.

Der Umweltbeauftragte der EKM, Dr. Hans-Joachim Döring, fordert anlässlich des Erntedankfestes, das Pestizid Glyphosat abzusetzen sowie Agrarexporte zu überprüfen: "Glyphosat wird zumeist wegen seiner nicht auszuschließenden Gefahren für die menschliche Gesundheit kritisiert. Darauf basiert das Verbot in Kleingärten wegen der besonderen Nähe zu den Menschen. Landwirte setzen Glyphosat vor allem wegen der kostengünstigen Unkrautbekämpfung ein. Ziel ist die höhere Effektivität aus dem Kapital Boden. Diese höhere Effektivität gekoppelt mit hohen Agrar-Subventionierungen ist jedoch ein Grund, warum sich die afrikanische Landwirtschaft auf dem eigenen Kontinent so schwer gegen die Agrarimporte aus Industrieländern durchsetzen kann. Was diese Länder verletzlich, fragil und zu unsicheren Heimatorten macht", so Hans-Joachim Döring. Zusätzlich zum Verbot von Glyphosat müssten aus sozialethischer Perspektive deshalb auch Agrarexporte überprüft werden. "Dies würde den Hunger weltweit verringern sowie der biologischen Vielfalt und den Bienen bei uns dienen. Die Landwirte hätten bei den Agrarumweltleistungen genügend Betätigungs- und Verdienstmöglichkeiten und könnten so dem Gemeingut Boden Gutes tun. Eine globale, sozialverträgliche und nachhaltige - durchaus auch konventionelle - Landwirtschaft fördert bäuerliche Existenzen am besten", so der EKM-Umweltbeauftragte.

Ab dem 28. September 2018 laden zahlreiche Kirchengemeinden zu Erntedankgottesdiensten und Festen ein.
  • 28. September (Fr), 14 Uhr, Bad Lauchstädt, Klobikauer Halde Erntedankgottesdienst auf dem Weinberg "Goldener Steiger" mit anschließendem Kaffeetrinken
  • 30. September (So), 12 Uhr, Burg, Landesgartenschau Ökumenischer Erntedankgottesdienst
  • Musikalische Andacht zum Erntedank (Blechbläserensemble Cucumber Brass), 30. September (So), 10.30 Uhr, Wusterwitz, Kirche, 30. September (So), 15 Uhr, Gräben, Kirche
  • 30. September (So), 10 Uhr, Teicha, Kirche, Zentraler Erntedankgottesdienst mit Abendmahl
  • 30. September (So), 9.30 Uhr, Hundisburg, St. Andreaskirche, Erntedankgottesdienst mit historischem Anspiel "Bauer sein um 1218"
  • 30. September (So), 11 Uhr, Hayna, Erntedankfest am Biedermeierstrand
  • 07. Oktober (So), 14 Uhr, Halle, Johanneskirche, Ökumenischer Bahnhofsgottesdienst zum Erntedank
  • 07. Oktober (So), 19 Uhr, Hasserode, Christuskirche, Abendsingen in der Christuskirche
  • 07. Oktober (So), 1 Uhr, Holleben, Kirche, Regionaler Gottesdienst zum Erntedankfest
  • 07. Oktober (So), 10 Uhr, Osterfeld/Lissen, Ev. Propsteikirche, Erntedankgottesdienst mit Gospelchor


 

Aktuelles

 

Veranstaltungen


 

Abrufangebote für Konvente 2018

 

Fürbitten


 



 



 



 



 

Unsere Landeskirche