Projekt des 1Welt-Kreises im Erbstromtal in Ruanda

(07.03.2019) — mtews

Musik als Lebensperspektive.

Musik ist nicht nur ein "herrlich und göttlich Geschenck und Gabe", wie es einst Luther formulierte, die man zur eigenen und der Erbauung anderer praktiziert, sondern ist auch Broterwerb.

Das ist nun eigentlich nichts Neues, bekommt aber eine besondere Bedeutung, wenn junge Menschen ihre musikalische Begabung entdecken und danach streben, ihr Talent mit dem Wunsch nach Lebensunterhalt zu verbinden: in Ruanda!

Das Bildungsprojekt des Ökumenischen 1Welt-Kreises im Erbstromtal fördert solche junge Menschen, die aus dem Teufelskreis von Armut heraustreten wollen. Dazu arbeitet der 1Welt-Kreis mit Künstlern im In- und Ausland zusammen und möchte sein Netzwerk stetig ausbauen. Zwei Musiker haben seit Oktober 2018 jeweils eine CD veröffentlicht, von denen sie einen Teil des Erlöses unserem Projekt spenden wollen. Sie haben sich beide der Initiative "Künstler für Kinder" angeschlossen.

Weitere Informationen sind unter den nachfolgenden Links zu finden:

CANNACHRIS unterstützt Kinder: https://is.gd/ciyNbj
Aktion "Künstler für Kinder": https://is.gd/SF6fyg
Förderung junger Talente: https://is.gd/o6WcJC



 

Abrufangebote für Konvente 2018

 

WELT       TAGE       BUCH


Andachten
zu Themen, denen die Welt einen Tag widmet

 

Internationale Tagung



 

Fürbitten


 



 



 

Unsere Landeskirche