Nachhaltige Projektarbeit in kirchlichen Partnerschaften

Kirchliche Partnerschaften sind wichtige Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit. Ihr enger Kontakt zum Südpartner bietet gute Möglichkeiten, Projektarbeit im Dialog zu entwickeln.

Die Partnerschaftsgruppen treten durch die Projektarbeit in einen Prozess der professionellen Entwicklungszusammenarbeit und des entwicklungspolitischen Lernens und Handelns. Dabei stehen sie nicht selten vor großen Herausforderungen. Deshalb berät und unterstützt Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst mit der Förderlinie Partnerschaftsprojektefonds (PPF) kirchliche Partnerschaftsgruppen, die mit ihren Partnern im globalen Süden Projekte durchführen.

Die Projekte sind Ausdruck des Miteinanderteilens und wollen einen konkreten Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort leisten. Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst bietet daher Seminare zur Beratung und Qualifizierung an.

In diesem Seminar für nachhaltige Projektarbeit werden Herausforderungen und Probleme in der Antragstellung diskutiert sowie positive Projekterfahrungen weitergegeben. Die Projektplanung am konkreten Beispiel trägt zur Vertiefung der Ergebnisse bei. Außerdem wird Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch sein.

Das Seminar "Nachhaltige Projektarbeit in kirchlichen Partnerschaften" findet vom 10.- 11. Juli 2015 in der Innenstadt Hannovers im Hanns-Lilje-Haus statt. Es wird in Kooperation mit dem Kirchlichen Entwicklungsdienst (KED) Niedersachsen der Ev. -luth. Landeskirchen Hannovers und in Braunschweig und dem Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen angeboten.

Den Anmelde-Flyer finden Sie im Anhang.