Studientag "Die Staatwerdung Palästinas- Ein Thema für die EKM?", 11. Januar 2016

Der Prozess der Staatwerdung Palästina ist auf internationaler Ebene in vollem Gange und gleichzeitig umstritten. Die einen sehen durch eine einseitige Anerkennung Palästinas als Staat das Existenzrecht Israels gefährdet, die anderen sehen darin die notwendige Bedingung für eine Zwei- Staaten-Lösung im Nahostkonflikt.

Doch auch die Zwei-Staaten-Lösung ist nicht mehr unumstritten und wird von manchen Beobachtern als unrealistisch eingeschätzt. Auch innerhalb der Kirchen gibt es unterschiedliche Standpunkte.

Was dient dem Frieden in der Region am meisten?

Wie können Juden, Muslime und Christen gemeinsam leben? Wie nehmen wir in der EKM den politischen Diskurs und die internationalen kirchlichen Positionsbestimmungen zum Thema wahr?

Welche Bedeutung haben diese für das Leben von Juden, Muslimen und Christen in der Region?

Wie können wir unserer Solidarität mit den Völkern im Heiligen Land angemessen Ausdruck verleihen?

Wir freuen uns auf den Diskurs und Dialog mit Ihnen!

Der Studientag im Bereich "Interreligiöser Dialog & Frieden"  findet am Montag, den 11. Januar 2016 (10:00 - 15:00 Uhr) in der Puschkinstr. 27, 06108 Halle (Saale) statt. Veranstalter sind das Lothar- Kreyssig- Ökumenezentrum der EKM und die Evangelischen Akademie Sachsen- Anhalt e. V.

Die Anmeldung erfolgt über:

Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e. V.
Kerstin Bogenhardt
Tel.: 03491 4988-40
bogenhardt@ev-akademie-wittenberg.de

Anmeldeschluss: 04.Januar 2016, Teilnahmebeitrag: 10 Euro

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter "Download".



DOWNLOADS